Namen von Yoga-Übungen: vom Abwärtshund bis zur Kamelstellung

Liebst du Yoga? Wenn ja, bist du wahrscheinlich mit den vielen Posen vertraut, die zu dieser Praxis gehören.

Aber kennst du auch die Namen aller Posen? In diesem Blogbeitrag werden wir einige der beliebtesten Yogastellungen und ihre Namen besprechen.

Wir geben dir auch eine kurze Beschreibung der einzelnen Posen!

Yogaübungen für Anfänger (Namen)

Der herabschauende Hund (Adho Mukha Svanasana)

Der Abwärtshund oder Adho Mukha Svanasana ist eine Yogastellung, bei der die Hände und Füße auf dem Boden liegen und die Hüften in der Luft sind.

Adho Mukha Svanasana

Diese Position dehnt den Körper gut und hilft außerdem, die Durchblutung zu verbessern.

Kamel-Pose (Ustrasana)

Die Kamelstellung oder Ustrasana ist eine weitere Yogastellung, die den ganzen Körper dehnt.

Ustrasana

Diese Pose hilft auch, die Flexibilität der Wirbelsäule und des Nackens zu verbessern.

Krieger I (Virabhadrasana I)

Krieger I, oder Virabhadrasana I, ist eine Yogastellung, die Kraft und Gleichgewicht verbessert.

Virabhadrasana I

Diese Pose hilft auch, die Hüften und den Brustkorb zu öffnen.

Krieger II (Virabhadrasana II)

Krieger II oder Virabhadrasana II ist eine weitere Yogastellung, die Kraft und Gleichgewicht verbessert.

Virabhadrasana II

Diese Pose hilft auch, die Hüften und den Brustkorb zu öffnen.

Krieger III (Virabhadrasana III)

Krieger III oder Virabhadrasana III ist eine Yogastellung, bei der du auf einem Bein stehst, während das andere Bein hinter dir ausgestreckt ist.

Siehe auch  Die besten Meditationssitze, damit du wie ein Profi meditieren kannst
Virabhadrasana III

Diese Pose hilft, Gleichgewicht und Konzentration zu verbessern.

Baumhaltung (Vrksasana )

Die Baumhaltung oder Vrksasana ist eine Yogastellung, die das Gleichgewicht und die Konzentration verbessert.

Diese Pose hilft auch, die Muskeln in den Beinen und Hüften zu dehnen.

Dreieckspose (Trikonasana )

Dreieckspose oder Trikonasana ist eine Yogastellung, bei der Arme und Beine zu den Seiten gestreckt werden.

Diese Pose hilft, die Flexibilität zu verbessern und die Muskeln in den Beinen und Hüften zu dehnen.

Erweiterte Dreieckspose (Utthita Trikonasana)

Die verlängerte Dreieckspose (Utthita Trikonasana) ist eine Yogastellung, bei der Arme und Beine zur Seite gestreckt werden.

Diese Pose hilft, die Flexibilität zu verbessern und die Muskeln in den Beinen und Hüften zu dehnen.

Halbe Kamelstellung (Ardha Ustrasana)

Halbe Kamelstellung oder Ardha Ustrasana ist eine Yogastellung, bei der die Hände auf dem Boden liegen und nach hinten gebeugt werden.

Diese Pose hilft, die Flexibilität der Wirbelsäule zu verbessern und die Rückenmuskulatur zu dehnen.

Königstaubenhaltung (Ardha Ustrasana)

Königstaube oder Kapotasana ist eine Yogastellung, bei der Arme und Beine zur Seite gestreckt werden.

Diese Pose hilft, die Flexibilität zu verbessern und die Muskeln in den Beinen und Hüften zu dehnen.

Fisch-Pose (Matsyasana )

Fish Pose oder Matsyasana ist eine Yogastellung, bei der du auf dem Rücken liegst und die Arme und Beine ausgestreckt sind.

Diese Pose hilft, die Flexibilität der Wirbelsäule zu verbessern und die Muskeln im Rücken zu dehnen.

Kind’s Pose (Balasana )

Kinds Pose oder Balasana ist eine Yogastellung, bei der du auf den Fersen sitzt und die Arme und Beine ausgestreckt sind.

Diese Pose hilft, die Flexibilität der Wirbelsäule zu verbessern und die Rückenmuskulatur zu dehnen.

Siehe auch  Schulterstand (Yoga Asana: Sarvangasana): Gut für die Schilddrüse, Rücken & Bewusstsein

Yoga-Übungen für Fortgeschrittene

Die Planke (Chaturanga)

Wirkt auf deinen gesamten Körper und stärkt Arme, Beine, Gesäß und Rumpf

Brücke (Setu Bandhasan)

Zielt auf die Gesäß- und Kniesehnen und dehnt gleichzeitig Brust und Nacken

Kopfstand (Sirsasana)

Stärkt die Arme, Schultern und die Körpermitte und verbessert gleichzeitig das Gleichgewicht

Handstand (Vrikshasana, auch Vriksasana, Vriksasan, Vrikshasan)

Kräftigt die Arme, Schultern und die Körpermitte und hilft gleichzeitig, das Gleichgewicht zu verbessern

Halbmond-Pose (Ardha Chandrasana)

Zielt auf die Muskeln in den Beinen und im Gesäß ab und dehnt gleichzeitig Arme und Brust

Lotus Pose (Padmasana)

Dehnt die Muskeln in den Hüften und Beinen und hilft gleichzeitig, die Flexibilität der Wirbelsäule zu verbessern

Waage-Pose (Tolasana)

Zielt auf die Muskeln in den Armen und Schultern und hilft, das Gleichgewicht zu verbessern

Krähenstellung (Kakasana)

Stärkt die Arme, Schultern und die Körpermitte und hilft gleichzeitig, das Gleichgewicht zu verbessern

Yogaübungen mit Yogablöcken

Yogablöcke können dir bei deinen Yogaübungen helfen, indem sie dir Halt und Stabilität geben. Außerdem können sie dir helfen, dein Gleichgewicht zu verbessern.

Der nach unten schauende Hund

Bei dieser Yoga-Pose kannst du deine Hände mit Yogablöcken abstützen. Das hilft dir, dein Gleichgewicht zu verbessern.

Kamel-Pose

Baue in dieser Yogastellung Yogablöcke unter deine Hüften, um sie zu stützen. So verbesserst du dein Gleichgewicht und dehnst deine Rückenmuskulatur.

Königstaube

Das ist eine Yoga-Pose, die du mit einem Yoga-Block unter der Hüfte stützt.

Königstaubenstellung

Bei dieser Yogastellung stützt du deine Hüften mit Yoga-Blöcken ab. So verbesserst du dein Gleichgewicht und dehnst deine Rückenmuskulatur.

Die Fischhaltung

Die Fischhaltungist eine der wichtigsten Yoga-Positionen. Bei dieser Yogastellung stützt du dich mit Yoga-Blöcken unter den Hüften ab. So verbesserst du dein Gleichgewicht und dehnst die Rückenmuskulatur.

Siehe auch  Der nach unten schauende Hund (Adho Mukha Svanasana): So stärkt der Hund Muskeln

Kinderstellung

Bei dieser Yogastellung stützt du dich mit Yogablöcken unter den Hüften ab. So verbesserst du dein Gleichgewicht und dehnst deine Rückenmuskeln.

Waage-Pose

Bei dieser Yogastellung stützt du dich mit Yogablöcken unter deinen Hüften ab. So verbesserst du dein Gleichgewicht und dehnst deine Rückenmuskeln.

Noch mehr Yoga Asanas findest du hier:

Yoga ist eine großartige Methode, um deine Körperhaltung und deine allgemeine Flexibilität zu verbessern. Die hier aufgeführten Yogaübungen sind ein guter Anfang, wenn du deine Kraft, dein Gleichgewicht und deine Konzentration verbessern willst. Diese Posen helfen auch, die Muskeln in den Beinen, den Hüften und im Rücken zu dehnen. Wenn du auf der Suche nach einem anspruchsvolleren Yoga-Workout bist, probiere eine der folgenden Übungen aus.

About the author

Ich praktiziere jetzt seit über fünf Jahren Yoga und ich liebe es einfach.

Es gibt nichts Besseres als das Gefühl, deinen Körper in einer Hatha-Yoga-Stunde zu dehnen und zu stärken.

Ich benutze auch gerne Yogastützen, um leichter in die Posen zu kommen. Yoga Blöcke sind mein Favorit!

Dank meiner regelmäßigen Yogapraxis bin ich ziemlich fit.

Author auf Yoga-Block.de