9 Tipps zur Linderung von Rückenschmerzen beim Yoga

Hallo! Wusstest du, dass 80% der Erwachsenen irgendwann in ihrem Leben Rückenschmerzen haben?

Nun, ich habe gute Nachrichten für dich. Wenn du nach Linderung suchst, brauchst du nicht weiter zu suchen als diese 9 Tipps zur Linderung von Rückenschmerzen beim Yoga.

Mit richtiger Ausrichtung, kräftigenden Asanas und beruhigenden Dehnungen wirst du bald einen stärkeren und schmerzfreieren Rücken haben.

Also schnapp dir deine Matte und lass uns anfangen!

Haupterkenntnisse

  • Eine korrekte Ausrichtung und Anpassungen sind für die Linderung von Rückenschmerzen im Yoga unerlässlich.
  • Übungen zur Stärkung der Körpermitte und sanfte Rückbeugen können signifikante Erleichterung bei Rückenschmerzen bieten.
  • Drehhaltungen haben zahlreiche Vorteile zur Linderung von Rückenschmerzen, einschließlich verbesserter Beweglichkeit der Wirbelsäule und Verdauung.
  • Hüftöffner und Vorwärtsbeugen helfen, Spannungen im unteren Rücken zu lösen und die Gesundheit der Wirbelsäule zu fördern.

Richtige Ausrichtung für schmerzfreies Training

Ich strebe immer nach einer korrekten Ausrichtung in meiner Yoga-Praxis, um ein schmerzfreies Erlebnis zu gewährleisten. Eine korrekte Ausrichtung hilft nicht nur Verletzungen vorzubeugen, sondern maximiert auch die Vorteile jeder Pose.

Wenn es um das Stärken der Körpermitte geht, ist eine korrekte Ausrichtung entscheidend. Das korrekte Anspannen der Bauchmuskeln hilft nicht nur beim Aufbau von Kraft, sondern unterstützt auch die Wirbelsäule und reduziert das Risiko von Rückenschmerzen.

Modifikationen für Anfänger sind entscheidend, um sicherzustellen, dass sie ohne Überanstrengung sicher üben können. Anfänger können beispielsweise Hilfsmittel wie Blöcke oder Gurte verwenden, um die Ausrichtung zu unterstützen und die Posen zugänglicher zu machen. Darüber hinaus ermöglicht die Fokussierung auf eine korrekte Ausrichtung Anfängern, allmählich Kraft und Flexibilität aufzubauen und unnötige Belastungen des Körpers zu vermeiden.

Kernstärkende Posen für einen stärkeren Rücken

Um unsere Erkundung der Linderung von Rückenschmerzen durch Yoga fortzusetzen, wollen wir uns jetzt mit einer Auswahl von Übungen zur Stärkung der Körpermitte befassen, die speziell darauf abzielen, den Rücken zu stärken. Die Stärkung der Körpermitte spielt eine entscheidende Rolle bei der Unterstützung der Wirbelsäule und der Aufrechterhaltung der richtigen Ausrichtung. Durch das Einbinden von Übungen zur Stärkung der Körpermitte in deine Yoga-Praxis kannst du Rückenschmerzen lindern und zukünftige Verletzungen vermeiden.

Eine Übung, die die Körpermitte und den Rücken anspricht, ist die Plank-Position. Beginne, indem du dich in eine Liegestützposition begibst, wobei deine Handgelenke direkt unter deinen Schultern liegen. Spanne deine Körpermitte an und hebe deinen Körper vom Boden ab, sodass eine gerade Linie von deinem Kopf bis zu deinen Fersen entsteht. Halte diese Position 30 Sekunden bis zu einer Minute lang, konzentriere dich darauf, deine Körpermitte angespannt und deinen Rücken gerade zu halten.

Eine weitere effektive Übung ist die Boot-Position. Setze dich auf die Matte und strecke deine Beine vor dir aus. Lehne dich leicht zurück, hebe deine Beine vom Boden ab und balanciere auf deinen Sitzknochen. Strecke deine Arme nach vorne parallel zum Boden aus. Halte diese Position 30 Sekunden bis zu einer Minute lang, atme tief ein und spanne deine Körpermitte an.

Sanfte Rückbeugen zur Dehnung und Beruhigung

Als erfahrener Yoga-Praktizierender habe ich festgestellt, dass das Einbinden sanfter Rückbeugen in meine Praxis erhebliche Linderung bei Rückenschmerzen bieten kann. Rückbeugen wirken sich positiv auf die Wirbelsäule aus und helfen dabei, die Muskeln, die sie unterstützen, zu dehnen und zu stärken.

Es ist wichtig, während der Ausführung von Rückbeugen eine korrekte Ausrichtung und Technik beizubehalten, um weitere Belastungen oder Verletzungen zu vermeiden. Anfänger können mit Modifikationen beginnen, wie zum Beispiel den Einsatz von Hilfsmitteln oder das Üben von unterstützten Rückbeugen, um allmählich Kraft und Flexibilität im Rücken aufzubauen.

Vorteilhafte Wirkungen von Rückbeugen

Das Dehnen und Beruhigen des Rückens kann durch sanfte Rückbeugen erreicht werden und hat während der Yoga-Praxis eine wohltuende Wirkung zur Linderung von Rückenschmerzen. Rückbeugen verbessern nicht nur die Flexibilität, sondern haben auch einen tiefgreifenden Einfluss auf die emotionale Entlastung. Hier sind einige Gründe, warum Rückbeugen so vorteilhaft sind:

  • Verbesserte Beweglichkeit der Wirbelsäule: Rückbeugen helfen, Steifheit zu lindern und den Bewegungsumfang der Wirbelsäule zu erhöhen, fördern eine bessere Haltung und reduzieren Rückenschmerzen.
  • Gestärkte Kernmuskulatur: Diese Positionen aktivieren die Bauchmuskeln und führen zu einem stärkeren Kern, der eine bessere Unterstützung für die Wirbelsäule bietet.
  • Verbesserte Stimmung: Rückbeugen stimulieren das Nervensystem, setzen Endorphine frei und reduzieren Stress und Angst.
  • Erhöhte Energielevel: Durch das Öffnen des Herzens bei Rückbeugen kann tiefer geatmet werden, was die Sauerstoffaufnahme erhöht und den Körper revitalisiert.
Siehe auch  Verbessern Sie die Herzgesundheit mit diesen Yoga-Posen.

Richtige Ausrichtung und Technik

Ein wichtiger Aspekt beim Üben von sanften Rückbeugen zur Dehnung und Beruhigung des Rückens ist die Gewährleistung der richtigen Ausrichtung und Technik. Eine korrekte Haltung ist entscheidend, um Rückenschmerzen vorzubeugen und die Vorteile dieser Posen maximal zu nutzen. Durch die Aufrechterhaltung der richtigen Ausrichtung können Sie Ihre Wirbelsäule schützen und unnötige Belastungen der Muskeln vermeiden.

Um Ihnen die Bedeutung der richtigen Ausrichtung und Technik bei sanften Rückbeugen näher zu bringen, werfen wir einen Blick auf die folgende Tabelle:

Rückbeugen-Pose Richtige Ausrichtung Technik
Kobra-Pose Bauchmuskeln aktivieren Die Brust anheben und das Becken am Boden lassen
Brücken-Pose Knie, Hüfte und Schultern ausrichten Die Füße auf die Matte drücken und die Hüften anheben
Sphinx-Pose Schultern entspannen Die Wirbelsäule verlängern und die Brust sanft anheben

Denken Sie daran, dass das Üben dieser Posen mit richtiger Ausrichtung und Technik nicht nur zur Dehnung und Beruhigung des Rückens beiträgt, sondern auch zur Vorbeugung von Rückenschmerzen. Also nehmen Sie eine Pose ein und lassen Sie Ihren Rücken Ihnen dafür danken!

*Hinweis: Diese Tabelle ist keine erschöpfende Liste von Rückbeugen-Posen. Bitte konsultieren Sie einen Yoga-Lehrer für Anleitung und Anpassungen entsprechend Ihrer individuellen Bedürfnisse und Einschränkungen.*

Modifikationen für Anfänger

Um die Diskussion über sanfte Rückbeugen zur Dehnung und Beruhigung des Rückens fortzusetzen, können Anfänger Modifikationen vornehmen, um eine korrekte Ausrichtung und Technik zu gewährleisten. Hier sind einige effektive Modifikationen für Anfänger:

  • Verwende Hilfsmittel: Platziere einen Yoga-Block unter deinem Kreuzbein, um deinen unteren Rücken während Rückbeugen wie der Brückenhaltung zu unterstützen. Dies hilft, Belastungen abzubauen und ermöglicht eine angenehmere Dehnung.
  • Beuge deine Knie: Wenn du Posen wie die Kobra oder den nach oben schauenden Hund praktizierst, halte deine Knie gebeugt und deine Füße auf dem Boden. Dies verringert den Druck auf deinen unteren Rücken und hilft, allmählich Kraft aufzubauen.
  • Spanne deine Körpermitte an: Bevor du in eine Rückbeuge übergehst, spanne deine Bauchmuskeln an, indem du deinen Nabel zur Wirbelsäule ziehst. Dies bietet Stabilität und Unterstützung für deinen Rücken.
  • Nimm es langsam: Beginne mit sanften Rückbeugen und steigere allmählich die Intensität, wenn dein Körper flexibler und stärker wird. Es ist wichtig, auf deinen Körper zu hören und dich besonders als Anfänger nicht zu sehr zu überanstrengen.

Drehungen und Drehbewegungen zur Wirbelsäulengesundheit

Als jemand, der Rückenschmerzen erlebt hat und durch Yoga Linderung gefunden hat, kann ich die Vorteile bestätigen, Drehungen und Wirbelsäulenrotationen in deine Praxis zu integrieren. Diese Bewegungen helfen nicht nur dabei, die Muskeln um die Wirbelsäule zu dehnen und Verspannungen zu lösen, sondern sie tragen auch zur Verbesserung der Wirbelsäulenbeweglichkeit und der allgemeinen Wirbelsäulengesundheit bei.

Vorteile von Spinal Twists

Ich habe festgestellt, dass das Einbinden von Wirbeldrehungen in meine Yogapraxis äußerst vorteilhaft für die Erhaltung der Wirbelsäulengesundheit ist. Wirbeldrehungen helfen, die Beweglichkeit der Wirbelsäule zu verbessern, was zu einer besseren Bewegungsfreiheit und Flexibilität führt. Sie helfen auch dabei, Spannungen und Verspannungen in den Muskeln um die Wirbelsäule zu lösen und lindern Rückenschmerzen. Darüber hinaus regen Wirbeldrehungen das Verdauungssystem an, fördern die Verdauung und Entgiftung. Sie massieren auch die inneren Organe und fördern das allgemeine Wohlbefinden.

Das Einbinden von Wirbeldrehungen in deine Yogapraxis kann ein mächtiges Werkzeug für die Wirbelsäulengesundheit sein. Die sanften Drehbewegungen helfen, die Durchblutung der Wirbelsäule zu erhöhen, nähren die Bandscheiben und fördern die Wirbelsäulengesundheit. Also vergiss beim nächsten Mal, wenn du deine Yogamatte ausrollst, nicht, einige Drehungen in deine Routine einzubauen. Deine Wirbelsäule wird es dir danken!

Techniken für Wirbelrotationen

Die Integration von Wirbeldrehungen in meine Yoga-Praxis ist entscheidend für die Erhaltung der Wirbelsäulengesundheit und die Linderung von Rückenschmerzen. Wirbeldrehungen helfen dabei, Spannungen zu lösen und die Flexibilität der Wirbelsäule zu verbessern, während sie gleichzeitig eine sanfte Massage der inneren Organe bieten. Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle Wirbeldrehungen für jeden geeignet sind, insbesondere für Personen mit bereits bestehenden Rückenproblemen oder Verletzungen. Anpassungen können vorgenommen werden, um die Sicherheit und Effektivität dieser Bewegungen zu gewährleisten. Zum Beispiel können Requisiten wie Blöcke oder Decken verwendet werden, um Unterstützung und Stabilität während der Drehungen zu bieten. Darüber hinaus ist es wichtig, auf die richtige Ausrichtung zu achten und die Bauchmuskeln zu aktivieren, um die Wirbelsäule zu schützen und Überlastungen vorzubeugen. Die Vorteile von Wirbeldrehungen sind zahlreich, darunter verbesserte Verdauung, erhöhte Beweglichkeit der Wirbelsäule und ein Gefühl der Verjüngung. Also warum nicht auf dem Weg zu einer gesünderen Wirbelsäule drehen und jubeln?

Siehe auch  Welche Yoga-Posen verbessern die Durchblutung?

Wichtigkeit der Wirbelsäulengesundheit

Weiterführend zu den Vorteilen von Drehungen der Wirbelsäule ist es entscheidend für die Erhaltung der Wirbelsäulengesundheit, durch Verdrehungen und Drehungen Rückenschmerzen zu lindern und das allgemeine Wohlbefinden sicherzustellen. Drehungen und Drehungen der Wirbelsäule helfen dabei, die Flexibilität der Wirbelsäule zu verbessern, die Durchblutung der Bandscheiben zu erhöhen und Verspannungen in den Rückenmuskeln zu lösen.

Hier sind einige Übungen, die die Wirbelsäulengesundheit fördern und Rückenschmerzen lindern können:

  • Sitzende Drehung der Wirbelsäule: Diese Drehung hilft dabei, Verspannungen im oberen und unteren Rücken zu lösen und gleichzeitig die Verdauung zu verbessern.
  • Liegende Drehung der Wirbelsäule: Diese Drehung dehnt die Muskeln entlang der Wirbelsäule und hilft, Schmerzen im unteren Rücken zu lindern.
  • Halber Herr der Fische Pose: Diese Pose verleiht der Wirbelsäule eine tiefe Drehung, verbessert die Flexibilität und die Verdauung.
  • Gedrehte Dreieckshaltung: Diese Haltung stärkt die Rückenmuskulatur und erhöht die Beweglichkeit der Wirbelsäule.

Die Integration dieser Übungen in Ihre Yoga-Praxis kann maßgeblich zu Ihrer Wirbelsäulengesundheit und Ihrem allgemeinen Wohlbefinden beitragen. Warum also nicht die Rückenschmerzen vertreiben und eine gesündere Wirbelsäule umarmen?

Hüftöffner zur Entspannung der unteren Rückenmuskulatur

Die Durchführung von Hüftöffnern kann helfen, Spannungen im unteren Rücken zu lindern. Wenn unsere Hüften eng sind, kann dies eine Belastung für den unteren Rücken darstellen und zu Unbehagen und Schmerzen führen. Durch die Integration von Hüftöffnern in unsere Yoga-Praxis können wir Spannungen in den Hüften lösen und Erleichterung für den unteren Rücken schaffen. Hier sind einige effektive Hüftöffner und Dehnübungen für den unteren Rücken, die du ausprobieren kannst:

Hüftöffner Dehnübungen für den unteren Rücken Vorteile
Taubenhaltung Katze-Kuh-Haltung Lösen von Verspannungen in den Hüften und dem unteren Rücken
Schmetterlingshaltung Kindeshaltung Verbesserung der Flexibilität und Beweglichkeit
Glückliches Baby Sphinx-Haltung Linderung von Rückenschmerzen und Verbesserung der Haltung

Diese Positionen zielen nicht nur auf die Hüften ab, sondern dehnen auch die Muskeln im unteren Rücken, was eine beruhigende und entspannende Wirkung hat. Durch das Lösen von Spannungen in den Hüften schaffen wir Platz und Entlastung im unteren Rücken, was die allgemeine Gesundheit der Wirbelsäule fördert.

Nun gehen wir weiter zum nächsten Abschnitt über 'Vorwärtsbeugen zur Entlastung und Entspannung'.

Vorwärtsbeugen zur Entlastung und Entspannung

Während ich weitere Möglichkeiten erkunde, Rückenschmerzen im Yoga zu lindern, werde ich nun auf die Vorteile von Vorwärtsbeugen zur Entlastung und Entspannung eingehen.

Vorwärtsbeugen sind eine großartige Möglichkeit, die Rückenmuskulatur zu dehnen und Spannungen abzubauen, was dringend benötigte Erleichterung bringt. Hier sind einige Entlastungstechniken und Entspannungsübungen, die du ausprobieren kannst:

  • Stehende Vorwärtsbeuge (Uttanasana): Diese Position hilft dabei, die Oberschenkelrückseite zu dehnen und die Wirbelsäule zu verlängern, was Entlastung und Entspannung fördert.
  • Sitzende Vorwärtsbeuge (Paschimottanasana): Diese Position zielt auf den unteren Rücken und die Oberschenkelrückseite ab und ermöglicht tiefe Entspannung und Entlastung.
  • Beine-an-der-Wand-Position (Viparita Karani): Diese sanfte Umkehrhaltung hilft dabei, Rückenschmerzen zu lindern und Entspannung zu fördern, indem sie der Wirbelsäule ermöglicht, sich zu entlasten.
  • Kindhaltung (Balasana): Diese Ruheposition hilft dabei, Spannungen im Rücken und den Schultern zu lösen und bietet ein Gefühl der Entspannung und Entlastung.

Das Einbeziehen von Vorwärtsbeugen in deine Yoga-Praxis kann einen großen Unterschied machen, wenn es darum geht, Rückenschmerzen zu lindern. Also los, beuge dich nach vorne, entlaste dich und entspanne dich auf dem Weg zu einem schmerzfreien Rücken.

Atemtechniken zur Entspannung der Rückenmuskulatur

Um die Rückenmuskulatur während des Yoga zu entspannen, finde ich es wichtig, bestimmte Atemtechniken einzubeziehen. Richtiges Atmen hilft nicht nur dabei, Verspannungen im Rücken zu lösen, sondern fördert auch Entspannung und verbessert das allgemeine Wohlbefinden. Hier sind einige Atemübungen und Entspannungstechniken, die zur Linderung von Rückenschmerzen hilfreich sein können:

Atemtechnik Anleitung Vorteile
Bauchatmung Tief durch die Nase einatmen und den Bauch aufsteigen lassen. Langsam durch den Mund ausatmen und den Bauch fallen lassen. Löst Verspannungen in der Rückenmuskulatur und fördert Entspannung.
Gleichmäßige Atmung Vier Sekunden lang einatmen und vier Sekunden lang ausatmen. Beruhigt den Geist, reduziert Stress und lindert Rückenschmerzen.
Wechselatmung Die rechte Nasenöffnung mit dem rechten Daumen schließen, durch das linke Nasenloch einatmen. Das linke Nasenloch mit dem rechten Ringfinger schließen und durch das rechte Nasenloch ausatmen. Auf der anderen Seite wiederholen. Balanciert die Energie aus, reduziert Spannungen und verbessert die Flexibilität des Rückens.
Siehe auch  Verwandeln Sie Ihren Körper durch regelmäßiges Yoga-Training.

Die Integration dieser Atemtechniken in Ihre Yoga-Praxis kann Ihnen helfen, Ihre Rückenmuskulatur zu entspannen und Schmerzen zu lindern. Nun wollen wir uns einige regenerierende Posen ansehen, um Heilung und Erholung zu unterstützen.

Restorative Posen zur Unterstützung von Heilung und Genesung

Ich finde es wichtig, einige regenerative Posen in meine Yoga-Praxis einzubeziehen, um die Heilung und Genesung von Rückenschmerzen zu unterstützen. Diese Posen helfen nicht nur dabei, Verspannungen in den Rückenmuskeln zu lösen, sondern fördern auch Entspannung und allgemeines Wohlbefinden.

Hier sind einige regenerative Posen, die bei mir Wunder bewirkt haben:

  • Unterstützte Kindhaltung: Diese sanfte Pose hilft dabei, Verspannungen im unteren Rücken zu lösen und die Wirbelsäule zu dehnen.
  • Beine-an-die-Wand-Pose: Diese Pose ermöglicht eine sanfte Traktion der Wirbelsäule, fördert Entspannung und reduziert Entzündungen.
  • Unterstützte Brückenpose: Durch den Einsatz von Hilfsmitteln hilft diese Pose dabei, die Brust zu öffnen und Verspannungen im Rücken zu lösen.
  • Leichenpose: Eine klassische Pose, die vollständige Entspannung und Heilung des Körpers ermöglicht.

Die Integration dieser regenerativen Posen in deine Yoga-Praxis kann die Heilung und Genesung von Rückenschmerzen unterstützen und gleichzeitig eine dringend benötigte Dosis Entspannung und Erneuerung bieten. Probiere sie aus und spüre den Unterschied, den sie bewirken können!

Modifikationen und Requisiten für sicheres und effektives Training

Während meiner Yoga-Praxis habe ich festgestellt, dass es entscheidend ist, Modifikationen und Hilfsmittel einzusetzen, um eine sichere und effektive Praxis zu gewährleisten. Als Anfänger kann es einschüchternd sein, sofort fortgeschrittene Posen zu versuchen. Hier kommen Modifikationen ins Spiel. Durch kleine Anpassungen an den Posen können Anfänger allmählich Kraft und Flexibilität aufbauen, ohne Verletzungen zu riskieren. Hilfsmittel wie Blöcke, Gurte und Decken sind auch großartige Werkzeuge zur Unterstützung und Ausrichtung. Sie können dabei helfen, die richtige Ausrichtung zu finden und Posen zugänglicher zu machen. Darüber hinaus spielen Atemtechniken eine wichtige Rolle bei der Entspannung der Rückenmuskulatur. Tiefes Atmen und sanftes Ausatmen können Spannungen lösen und Entspannung im Rücken fördern. Also keine Angst davor, Modifikationen vorzunehmen und Hilfsmittel während deiner Praxis zu nutzen – sie können deine besten Freunde auf der Yogamatte sein!

Modifikationen für Anfänger Hilfsmittel zur Unterstützung
Benutze Blöcke für Stabilität Yoga-Gurt
Passe Posen mit Decken an Yoga-Rolle
Benutze einen Stuhl für Gleichgewicht Yoga-Rad
Wandunterstützung für Ausrichtung Meditationskissen

Häufig gestellte Fragen

Welche sind einige häufige Fehler, die vermieden werden sollten, wenn man Yoga zur Linderung von Rückenschmerzen praktiziert?

Wenn Sie Yoga zur Linderung von Rückenschmerzen praktizieren, ist es wichtig, häufige Fehler wie zu starkes Drücken, Vernachlässigung der richtigen Ausrichtung und das Nicht-Achten auf Ihren Körper zu vermeiden. Durch Achtsamkeit und kluge Entscheidungen können Sie Linderung finden und weiteres Unbehagen verhindern.

Kann Yoga Rückenschmerzen verschlimmern, wenn es nicht richtig gemacht wird?

Ja, Yoga kann Rückenschmerzen verschlimmern, wenn es nicht richtig gemacht wird. Es ist wichtig, die richtige Ausrichtung und Techniken zu verwenden, um Belastungen zu vermeiden. Ich habe aus Erfahrung gelernt, dass ein sachkundiger Lehrer den Unterschied ausmachen kann.

Gibt es bestimmte Posen oder Techniken, die bei Menschen mit chronischen Rückenschmerzen vermieden werden sollten?

Das Vermeiden von Posen, die den Rücken belasten, und das Modifizieren anderer Posen können Erleichterung bei chronischen Rückenschmerzen bieten. Alternative Techniken wie sanftes Dehnen und die Verwendung von Hilfsmitteln können ebenfalls helfen. Es ist wichtig, auf den eigenen Körper zu hören und herauszufinden, was am besten für einen funktioniert.

Wie lange dauert es normalerweise, bis man durch Yoga-Praxis Linderung von Rückenschmerzen verspürt?

Es dauert normalerweise eine Weile, bis Rückenschmerzen durch Yoga-Übungen gelindert werden. Es ist jedoch wichtig, häufige Fehler zu vermeiden, die Rückenschmerzen verschlimmern könnten. Vorherige Erfahrung mit Yoga kann dabei helfen, die richtigen Positionen zur Linderung zu finden.

Ist es notwendig, über vorherige Yoga-Erfahrung zu verfügen, um von diesen Tipps zur Linderung von Rückenschmerzen zu profitieren?

Nein, Vorkenntnisse im Yoga sind nicht erforderlich, um von diesen Tipps zur Linderung von Rückenschmerzen zu profitieren. Als Anfänger kannst du immer noch von den Vorteilen des Yoga profitieren und Posen anpassen, um Rückenschmerzen zu lindern.

Noch mehr Wissen aus: Körperliches Wohlbefinden

About the author

Ich praktiziere jetzt seit über fünf Jahren Yoga und ich liebe es einfach.

Es gibt nichts Besseres als das Gefühl, deinen Körper in einer Hatha-Yoga-Stunde zu dehnen und zu stärken.

Ich benutze auch gerne Yogastützen, um leichter in die Posen zu kommen. Yoga Blöcke sind mein Favorit!

Dank meiner regelmäßigen Yogapraxis bin ich ziemlich fit.

Author auf Yoga-Block.de